Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2016 angezeigt.

Die Bedeutung des Fühlens

Im Buddhismus ist der Aspekt (der Skandha) des Fühlens mit dem Element Erde verbunden, und nicht, wie im Westen üblich, mit dem Element Wasser. Das ergibt, meinen Erfahrungen gemäß, durchaus Sinn. Wann immer ich den Aspekt des Fühlens anspreche, hat er für mich genau diese, nutzbringende Funktion: Das dezidierte Fühlen erdet mich und mein Denken in die Realität des momentanen Augenblicks.

Diesen Aspekt des Bodenhaftung herstellenden Fühlens zu üben, stabilisiert die Anbindung an mein Herz. Und das Imperium des Herzens, was ich auszubilden wünsche, versteht sich stets als ein Reich, das dem momentan Machbaren zugewandt ist. Im Augenblick wünscht mein Herz, das Bestmögliche zu verwirklichen. Nicht morgen oder in ein paar Jahren. Wenn ich meine gegenwärtigen Erkenntnisse mit meiner augenblicklichen Realität verknüpfen will, prüfe ich fühlend, was praktikabel ist.
Wenn das Herz also jede Theorie und Philosophie eindampft, bis nur noch das übrig ist, was Bezug zu meiner derzeitigen Wirklic…

Schwarzes Rauschen - oder der Fluch der Dunkelheit

Wintersonnenwende. Heute begann der Tag mit dichtem weißen Nebel und einer konstanten Kälte von einem Grad Minus. Ein Tag, der alle dafür Anfälligen in Dumpfheit versetzen würde. Während ich des Morgens kurz auf dem Balkon ein paar frische Atemzüge nahm, musste ich innerlich lachen, als ich die Munterkeit der Vögel sah. Völlig unbeeindruckt von der Trübheit, schwirrten sie mit munterem Zwitschern umher, als wäre das tollste Wetter und strahlender Sonnenschein.

Jetzt, am Beginn dieser längsten Nacht des Jahres, schreibe ich noch einmal über sie: die Dunkelheit. Diese Dunkelheit, die ein nebliger Tag und eine früh beginnende Nacht zu spiegeln scheint, doch in Wahrheit in unseren Seelen wohnt. Und alle, die diese äußere Dunkelheit als Sinnbild der inneren fürchten, atmen heute sicher erleichtert auf, bei dem Gedanken, dass ab sofort die Tage wieder länger werden.


War ich jemals dafür anfällig, mich von trüben Tagen in innere Trübsal versetzen zu lassen? Das fragte ich mich, während ich a…